mehr verkaufen:

Mehr verkaufen mit besserem Marketing

So geht's!

Kommentare 0
Kategorie Mehr verkaufen

Inbound-Marketing: 10 + 1 Blogs und Experten, denen Sie folgen sollten

Ideen und Tipps für besseres Marketing

Niemand, der ein Unternehmen führen soll, hat die Zeit, sich über alle Möglichkeiten und Neuerungen im Marketing zu informieren. Dafür gibt es Spezialisten.

Wir stellen Ihnen Blogs und Experten für Inbound-Marketing vor, die verständlich für die verschiedensten Branchen erklären, was Sie für mehr Bekanntheit tun können. Nicht jedes Beispiel ist für jede Branche geeignet, aber das Grundprinzip ist meist das gleiche: Geben Sie Ihren Kunden das, was sie nirgends sonst bekommen.

Kurz gesagt:

Inbound-Marketing ist spannend, kundenzentriert und voller Möglichkeiten. Lassen Sie sich von Profis inspirieren, vergessen Sie dabei aber die Basics nicht: Implementierung, Formate und rechtliche Fragen.

Wenn Sie das beherzigen, können Sie in Theorie und Praxis mehr darüber herausfinden, wie Sie Ihr Marketing optimieren und böse Überraschungen vermeiden.

1. Der offizielle Blog Ihrer wichtigsten Medien

Twitter, Instagram, Facebook und viele andere Social-Media-Kanäle bieten hilfreiche Informationen für Unternehmen an. Sie sollten ganz oben auf Ihrer Leseliste stehen, wenn Sie nichts Wichtiges verpassen wollen. Vor allem die technischen Details sind wichtig, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten und Ihren Besuchern ein perfektes Nutzererlebnis zu bieten.

Werfen Sie ruhig auch öfter einen Blick in die Informationen von Kanälen, die Sie (noch) nicht nutzen. Das Netz entwickelt sich unablässig weiter und was gestern noch uninteressant war, kann nach dem nächsten Update zum Inbound-Marketing Instrument Nr. 1 für Sie werden.

2. The Sales Lion

Marcus Sheridan und George B Thomas bieten auf „The Sales Lion“ einen Blog, Podcasts, E-Books, Interviews und Webinare an. Generell ist es ein gutes Zeichen, wenn mehrere Verantwortliche hinter einem Projekt stehen. Damit bekommen Sie eine größere Bandbreite an Meinungen und Themen.

Bei The Sales Lion weiß man auch sehr gut, dass man mit unterschiedlichen Medien unterschiedliche Zielgruppen ansprechen kann. Deshalb sollten auch Sie mit einem Inbound-Marketing-Kanal starten, der Ihnen zusagt, aber möglichst schnell auch weitere anbieten.

3. Hubspot

Im Gegensatz zu vielen anderen Marketing-Blogs, die es nur in einer Sprache gibt, bietet Hubspot mehrere Sprachen an. Außerdem sprudelt die Seite geradezu über vor Beiträgen, sodass man sich die spannendsten Themen herauspicken kann. Man findet dort auch weitere Ressourcen, die meist dazu dienen, die hauseigene Marketing-Software zu unterstützen.

Für jemanden, der damit arbeitet, eine super Idee und auch für alle anderen interessant.

4. Lynton

Daniel Lynton hat 1999 angefangen, im und für das Web zu arbeiten. 10 Jahre später ging er eine Partnerschaft mit Hubspot ein, die immer weiter ausgebaut wurde.

Heute findet man auf Lyntonweb viele allgemeine Informationen und konkrete Insights zum Thema Inbound-Marketing. Allerdings sollte man Englisch beherrschen und schon Grundwissen über Marketing haben, um die richtigen Inhalte zu finden.

5. PR-Blogger

Auch Klaus Eck hat 1999 mit dem Bloggen angefangen, als es noch gar nicht so genannt wurde. Er zählt weltweit zu den einflussreichsten Content-Marketing-Experten. Seine Seite PR-Blogger gibt übersichtlich Hinweise zu Personen, Themen und Techniken.

Wer Marketing-Blogs schätzt, die den Leser nicht mit Popups und Teasern bombardieren, wird das entspannte Design zu schätzen wissen.

6. PR-Doktor

Dr. Kerstin Hoffmann bringt frischen Wind in die eher von Männern dominierte Welt der PR- und Marketing-Influencer.

Auf PR-Doktor bietet sie Ihre Services an und vermittelt Wissen zu ganz konkreten Fragen. Im Gegensatz zu vielen anderen hat sie es nicht verlernt, ihre persönlichen Erfahrungen mit einzubringen.

7. Social-Media-Recht

Ein Beispiel für eine Art von Blog, der Sie unbedingt folgen sollten, ist Socialmediarecht.de bzw. diercks-digital-recht.de. Denn wer sich nicht die Zeit für die langweiligen und manchmal unangenehmen Seiten des Inbound-Marketing nimmt, kann eine unangenehme Überraschung erleben.

Hier finden Sie Informationen zur juristischen Seite des Marketings.

8. t3n

t3n ist eine der Standardseiten, wenn es um Marketing geht. Hier finden Sie Artikel, Veranstaltungsankündigungen, Stellenanzeigen und neuerdings auch da sogenannte Pioneers Network für eine bessere digitale Zukunft.

9. Sistrix

Auch Sistrix gehört zu den Branchengrößen, an denen man kaum vorbeikommt. Wer konkrete Fallstudien lesen möchte oder Tutorials, Seminare und Videos will, der ist hier richtig. Ziel dahinter ist es, die eigenen Tools zu pushen, doch man muss nicht unbedingt Kunde sein, um hier jede Menge zu lernen.

10. Seth Godin

Seth Godin macht vor, wie man guten Content im Web verbreitet, ohne sich zu verzetteln. Auf seiner Seite findet man Links zu seinem Blog, seinen Artikeln auf Medium, seinen YouTube-Videos, Podcast-Interviews und einiges mehr.

Wenn Sie einmal einen Experten gefunden haben, der Ihnen nicht nur Informationen vermitteln kann, sondern Sie auch noch begeistert, sollten Sie Ihn unterstützen. Marketing funktioniert immer in beide Richtungen. Scheuen Sie sich nicht, Fragen zu stellen oder auch mal ein Kompliment zu machen.

11. Chimpify

Vom absoluten Beginner bis zum Marketing-Veteranen sind alle gut bei Chimpify aufgehoben. Wenn das Team von Chimpify von einer Komplettlösung für Inbound-Marketing spricht, dann gehören dazu auch verständliche Informationen und Tipps, die man in jeder Phase der Maturität anwenden kann.

Selbst wenn Sie nicht mit einer Marketing-Suite arbeiten, sollten Sie im Blick behalten, was die Profis zu diesem Thema zu sagen haben.

 

Was können Unternehmen auf Instagram posten? Fotos! Aber die richtigen, bitte!

Online-Tools für Texter und Marketer

Inbound-Marketing-Kanäle auf YouTube, aktuell präsentiert.

Über diesen Blog

  • Professionelle Marketingtipps
  • Leicht verständlich
  • Auf den Punkt gebracht

Team

Ursula Martens
Texterin, Autorin & Textercoach
Susanne Stiemke
Grafik & Design
Torsten Materna
Programmierung & Marketing
Thorben Grünewälder
Texter & PR-Berater

meistgelesen

7763 Aufrufe | veröffentlicht am 20. April 2018
4753 Aufrufe | veröffentlicht am 09. Februar 2018
3926 Aufrufe | veröffentlicht am 02. Februar 2018

Das wird dich auch interessieren …

Inbound-Marketing-Kanäle auf YouTube, aktuell präsentiert.

Dort arbeiten, wo andere Urlaub machen: Jan erzählt uns, wie das geht.

MailChimp ist eines der beliebtesten Marketing-Automation-Angebote. Hinter dem Tool mit dem grinsenden Äffchen verbergen sich vielseitige Funktionen, mit denen Sie Kunden gezielt ansprechen können. Ob Sie diese vielen Möglichkeiten überhaupt brauchen und ob sich der Preis lohnt, erklärt unser Überblick.

Kommentare

Was ist die Summe aus 3 und 8?

* = Pflichtfeld