gefunden werde:

Tuning für die Suchmaschinen

Wir zeigen wie!

Kommentare 0
Kategorie Gefunden werden

Influencer-Marketing für Unternehmen

So erhöhen Sie Ihre Reichweite in der Community

Ob YouTube, Blogs oder Instagram – Multiplikatoren in den sozialen Netzwerken gewinnen für die Unternehmenskommunikation zunehmend an Bedeutung. Die hohe Reichweite der Influencer und ihre Glaubwürdigkeit kann ein wertvolles Instrument sein, um Produkte und Dienstleistungen eines Unternehmens bekannt zu machen und zu vermarkten. Gerade Betriebe, die eine junge Zielgruppe ansprechen möchten, setzen daher immer häufiger auf das Influencer-Marketing. Wir erklären, worauf es dabei ankommt.

Kurz gesagt:

Beim Influencer (engl. to influence: beeinflussen) Marketing werden Meinungsmacher, die über eine reichweitenstarke Community verfügen, für Marketing- und Kommunikationszwecke eingesetzt. Ziel ist es, dass Vertrauen und die Glaubwürdigkeit, die der jeweilige Influencer in der Community genießt, auf das eigene Unternehmen und seine Produkte auszuweiten.

Beim Influencer Marketing geht es also vordergründig darum, Marken- oder Produktfürsprecher zu gewinnen, die als Experten auf bestimmten Themengebieten gefragt sind. Influencer können dadurch zum Beispiel Einfluss auf die Bewertung und Beurteilung von Produkten, Dienstleistungen, Marken, Unternehmen oder Arbeitgebern ausüben.

Die wichtigsten Kanäle für Influencer

Der durchschnittliche Facebook-User ist mittlerweile um die 40 Jahre alt. Wer eine jüngere Zielgruppe erreichen möchte, sollte also auf Social Media Kanäle wie Instagram, Pinterest oder YouTube setzen. Hier sind zahlreiche Influencer mit hunderttausenden oder sogar Millionen Followern aktiv. Beliebte Themen, die in den Videos oder Blogs behandelt werden, sind unter anderem Fitness, Gesundheit, Kosmetik, Reisen oder Musik.

Ein Unternehmen, das beispielweise Nahrungsergänzungsmittel, Sportgeräte oder Kosmetikprodukte verkauft, hat hier also die Qual der Wahl. Herkömmliche Stars, die ihre Bekanntheit etwa über Musik, TV, Film oder Sport aufgebaut haben, bieten in Folge ihrer Bekanntheit oft auch hohe Social Media-Reichweiten. Aber nur Wenige verstehen es, diese Reichweiten in den sozialen Medien auch zu nutzen, gute Inhalte zu erstellen und so für Influencer Marketing relevante Partner zu sein. Die Reichweite allein ist also nicht ausreichend.

So identifizieren Sie die relevanten Influencer

Viele Influencer haben sich für eine regionale oder thematische Nische entschieden. Gerade für kleine und mittelständische Unternehmen können sie daher eine wertvolle Ergänzung für die Öffentlichkeitsarbeit darstellen. Recherchieren Sie gezielt nach Bloggern oder Instagrammern aus Ihrer Region und versuchen Sie, diese für eine Kooperation zu gewinnen.

Die Reichweite dieser Multiplikatoren ist vielleicht nicht besonders hoch – der Streuverlust in der Zielgruppenansprache ist aber dafür minimal. Prinzipiell können Sie die für Sie wichtigen Influencer anhand dreier Kriterien recherchieren:

1.     Content/Inhalte)
2.     Reichweite
3.     Glaubwürdigkeit in der Community

Alle drei Aspekte sind wichtig und sollten beachtet werden. Als Hersteller von Sicherheitstechnik nützt Ihnen eine hohe Reichweite nur wenig, wenn sich der Influencer auf den Test von Autos spezialisiert hat. Die Zielgruppe hat keine ausreichende Relevanz für Ihr Unternehmen. Guter Content ist wichtig, aber wenn der Blog nur von zehn Usern gelesen wird, verpufft der Effekt.

Mindestens genauso bedeutend wie die Reichweite, ist die Glaubwürdigkeit. Wenn der Influencer den Ruf der Käuflichkeit hat, kann das für Ihr Unternehmen und seine Öffentlichkeitsarbeit sogar negative Folgen haben. Setzen Sie also lieber auf Influencer, die eine hohe lokale Reichweite haben, hochwertigen Content anbieten und wirklich von Ihrem Unternehmen und seinen Produkten überzeugt sind. Dann kann das Influencer-Marketing eine wertvolle Ergänzung für die Öffentlichkeitsarbeit sein.

Einfach zurücklehnen und das Geschäft läuft? Mit Inbound schon!

In der Firmendarstellung können Sie Kunden und Suchmaschinen überzeugen

Der perfekte textliche Einstieg für Ihre Website

Über diesen Blog

  • Professionelle Marketingtipps
  • Leicht verständlich
  • Auf den Punkt gebracht

Team

Ursula Martens
Texterin, Autorin & Textercoach
Susanne Stiemke
Grafik & Design
Torsten Materna
Programmierung & Marketing
Thorben Grünewälder
Texter & PR-Berater

meistgelesen

1068 Aufrufe | veröffentlicht am 09. Februar 2018
965 Aufrufe | veröffentlicht am 02. Februar 2018
879 Aufrufe | veröffentlicht am 26. Januar 2018

Das wird dich auch interessieren …

Wir zeigen, welche Fehler Anfänger vermeiden sollten und wie Sie die Pressearbeit in Ihr Unternehmen integrieren können.

Mehr als 25 Milliarden Euro investierten deutsche Unternehmen allein im Jahr 2016 in die Werbung. Werbung – egal ob im TV oder auf einem Plakat – sorgt für Aufmerksamkeit. Zumindest kurzfristig. Leider verpufft die Wirkung schnell und eine Werbekampagne folgt der nächsten. Die Werbung an sich hat schon ein Imageproblem.

Mit einem Pressegespräch informieren Sie die Medien über wichtige Neuigkeiten aus Ihrem Betrieb. Wir fassen für Sie zusammen, worauf es dabei ankommt.

Kommentare

Was ist die Summe aus 4 und 4?

* = Pflichtfeld